Kontrollbereich 04277 – 21. September auf dem Herderplatz

Wir befinden uns im Kontrollbereich 04277: alltägliche Videoüberwachung, ob offen sichtbar am Connewitzer Kreuz, versteckt an Hausprojekten oder privat an etlichen Häusern, ein Basketballplatz mit Hochsicherheitszaun, eine mindestens unnütze Außenstelle der Polizei mitten im „Bemudadreieck“ – das alles wollen wir thematisieren.

Am 21. September veranstalten wir im Park an der Herderstraße ein Fest mit Bands, Podiumsdiskussion, einem Stadtteilrundgang und Kinderschminken. – Ja, du hast richtig gelesen. Wir wollen alle Bewohner_innen in Connewitz einladen, und so wird es neben astreinem PunkRock und Songwriter-Musik auch Aktionen für Kinder geben. In dem Rahmen werden wir uns (spielerisch! – an die mitlesende Behörde) mit dem ungeliebten Polizeipfosten in der Wiedebachpassage auseinandersetzen. Auch eher unkonventionelle Aktionen wie eine temporäre Wall of Fame ist geplant, um das Thema Graffiti reinzuholen. Im politischen Stadtteilrundgang werden wir Stationen im Kampf um alternativen Wohnraum und die Besetzung von Freiraum sowie gegen Repression und Überwachung buchstäblich angehen. Abgerundet wird das Event durch eine Podiumsdiskussion um die Wechselwirkungen von Stadtentwicklung und Ordnungspolitik.


Natürlich wird es auch alkoholfreie Getränke geben und welche mit Alkohol, Essen wird vegan und carnivor gereicht. → Die Werbung steht. Achtet auf Plakate und Flyer, lest unser blog! Wir sind gespannt auf eure Beteiligung.

Ein Trackback

  1. […] Am 21. September veranstalten wir im Park an der Herderstraße ein Fest mit Bands, Podiumsdiskussion, einem Stadtteilrundgang und Kinderschminken. – Ja, du hast richtig gelesen. Wir wollen alle Bewohner_innen in Connewitz einladen, und so wird es neben astreinem PunkRock und Songwriter-Musik auch Aktionen für Kinder geben. In dem Rahmen werden wir uns (spielerisch! – an die mitlesende Behörde) mit dem ungeliebten Polizeipfosten in der Wiedebachpassage auseinandersetzen. Auch eher unkonventionelle Aktionen wie eine temporäre Wall of Fame ist geplant, um das Thema Graffiti reinzuholen. Im politischen Stadtteilrundgang werden wir Stationen im Kampf um alternativen Wohnraum und die Besetzung von Freiraum sowie gegen Repression und Überwachung buchstäblich angehen. Abgerundet wird das Event durch eine Podiumsdiskussion um die Wechselwirkungen von Stadtentwicklung und Ordnungspolitik. Weiter […]

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.